0900-1 875 000-10 (1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr) *inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen
Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

In Kooperation mit:

Mietvertrag Generator

Generieren Sie Ihren persönlichen Mietvertrag, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse und komplett kostenlos!

Mietvertrag selbst erstellen

Schnell

In nur 10 min. zu Ihrem
individuellen Mietvertrag

Einfache Bedienung

Einfach

Füllen Sie die Felder aus
und laden Sie sich sofort Ihren
Vertrag herunter

Sicherheitssiegel

Sicher

Anwaltlich geprüftes
System ohne Speicherung
Ihrer Daten

Erstellen Sie kostenlos Ihren Mietvertrag
Anwaltlich geprüft!

Letzte Prüfung:
06.12.2016

Mietvertrag

Und so funktioniert's: Ergänzen Sie auf der linken Seite die Angaben und der Vertrag auf der rechten Seite passt sich automatisch an. Natürlich können Sie einzelne Felder frei lassen und später per Hand nachtragen. Danach auf Download klicken um den Vertrag bequem als PDF herunterladen

Ergänzen Sie die Angaben in den Boxen links und der Vertrag passt sich automatisch an

Impressum | Datenschutz

© 2019 Aktuelle-Bauzinsen.info | HypoChart GmbH

Live Vorschau Ihres Vertrags:

Mietvertrag

§ 1 Vertragspartner

Mit diesem Vertrag wird ein Mietverhältnis zwischen ________ , nachfolgend Mieter genannt, und ______________, nachfolgend Vermieter genannt, unter den darin enthaltenen Bedingungen begründet.

§ 2 Vertragsgegenstand

Bei der Mietsache handelt es sich um ____________. Die Mietsache ist verortet in der _______________. Die Mietsache besteht aus ________________ Zimmer. Zusätzlich umfasst die Mietsache ___________________. Neben den vorgenannten Räumen gehören zur Mietsache folgende Bestandteile: ______________. Die Mietsache hat folgende flächenmäߟige Aufteilung: ___________.

Dem Mieter werden ___ Schlüssel übergeben. Die Schlüssel habe folgende Kennzeichnung: ____________

§ 3 Mietzweck

Die Mietsache darf in folgendem Umfang gewerblich genutzt werden: ________________.

Die Mietsache darf in folgendem Umfang zu Wohnzwecken genutzt werden: _____________.

Die Mietsache darf in folgendem Umfang zur Nutzung neben dem Abstellen von Kraftfahrzeugen und Fahrrädern nebst Zubehör genutzt werden: _______________

Folgende Gegenstände dürfen nicht in dem Lagerraum verwahrt werden: _______________

§ 4 Ausstattung

Die Mietsache wird wie besichtigt vermietet, ist in dieser Ausstattung und Zustand auch bei Mietende zurückzugeben und enthält folgendes Inventar: ______________________

§ 5 Mietzeit

Das Mietverhältnis beginnt am _____________.

Das Mietverhältnis wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Die Befristung wird dem Mieter hiermit schriftlich bei Vertragsschluss mitgeteilt und beruht auf folgendem Umstand:

Der Vermieter will die Mietsache nach Ablauf der Mietzeit als Wohnung für sich nutzen.

Die Mietvertragsparteien vereinbaren einen beiderseitigen Verzicht auf das Recht der ordentlichen Kündigung für einen Zeitraum von ______________ ab dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses. Eine Kündigung ist mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende, das zuletzt vor dem Ablauf des Verzichtszeitraums liegt, möglich.

§ 6 Mietzins

Der Mietzins für die gesamte Mietsache wird als Pauschale gezahlt, die sowohl Grundmiete als auch Neben- und Betriebskosten umfasst. Darüber hinausgehende Kosten, wie Strom, trägt der Mieter selbst. Der pauschale Mietzins beträgt _____________.

Die Kaltmiete beträgt ____________.

Die Miete ist im Voraus zu bezahlen, für den laufenden Monat bis zum 3. Werktag dieses Monats. Entscheidend ist der Eingang des Geldes auf dem Konto des Vermieters.

Die Miete ist auf folgendes Konto zu überweisen: ___________________.

§ 7 Betriebskosten

Neben der Kaltmiete sind sämtliche umlagefähigen Betriebskosten gem. § 2 der Betriebskostenverordnung vom Mieter zu tragen.

Die vom Mieter zu tragenden Betriebskosten sind mit einer monatlichen, mit der Miete fällig werdenden Pauschale in Höhe von ____________ abgegolten.

Die vom Mieter zu tragenden Betriebskosten sind mit einer monatlichen, mit der Miete fällig werdenden Vorauszahlung in Höhe von __________________ anzuzahlen. Die endgültige Höhe der Betriebskosten ergibt sich aus der jährlichen Betriebskostenabrechnung.

§ 8 Mietkaution

Der Mieter zahlt als Sicherheitsleistung an den Vermieter eine Kaution in Höhe von _______________.

Die Kaution wird getrennt vom Vermögen des Vermieters bei einem Kreditinstitut als Sparanlage zu den üblichen Zinsen angelegt. Die Zinsen stehen dem Mieter zu, dienen aber ebenfalls zur Sicherung aller Ansprüche des Vermieters aus diesem Mietverhältnis.

§ 9 Mieterhöhung

Die Mietvertragsparteien vereinbaren eine Staffelmiete, bei der für bestimmte Zeiträume die Miete in unterschiedlicher Höhe festgelegt wird. Die Parteien vereinbaren folgende Staffelung: _____________.

Das Recht des Mieters auf ordentliche Kündigung wird ab Abschluss der Staffelmietvereinbarung für folgenden Zeitraum ausgeschlossen: _____________.

Die Mietvertragsparteien vereinbaren eine Indexmiete, bei der die Miete anhand des vom Statistischen Bundesamt ermittelten Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland festgelegt wird. Die Änderung der Miete wird schriftlich erklärt und unter Angabe des neuen Mietbetrages mitgeteilt. Die geänderte Miete ist mit Beginn des übernächsten Monats nach dem Zugang der Erklärung zu zahlen.

§ 10 Zustand/Übergabe

Der Vermieter übergibt die Mietsache dem Mieter wie besichtigt.

Bei Übergabe zum Einzug wird ein schriftliches Protokoll über den Zustand der Mietsache in zweifacher Ausfertigung erstellt, welches jeweils nach Abschluss von beiden Parteien handschriftlich zu unterschreiben ist. Jede Partei erhält ein Exemplar. Das Protokoll ist Bestandteil dieses Vertrages.

Bei Übergabe zum Auszug wird ein schriftliches Protokoll über den Zustand der Mietsache in zweifacher Ausfertigung erstellt, welches jeweils nach Abschluss von beiden Parteien handschriftlich zu unterschreiben ist. Jede Partei erhält ein Exemplar.

§ 11 Bauliche Veränderungen an der Mietsache

Der Mieter ist berechtigt bauliche Maߟnahmen an der Mietsache auf seine Kosten vorzunehmen, wenn der Vermieter hierzu sein Einverständnis erklärt hat. Auf dieses Einverständnis besteht kein Anspruch.

Vom Mieter veranlasste bauliche Änderungen an der Mietsache sind nach Beendigung des Mietverhältnisses auf dessen Kosten wieder zurückzubauen und die Mietsache in den ursprünglichen baulichen Zustand zu versetzen.

Der Mieter ist berechtigt, nach Zustimmung des Vermieters auf seine Kosten Auߟenantennen oder Parabolspiegel an der Mietsache anzubringen. Auf die Zustimmung besteht kein Anspruch.

Vom Mieter veranlasste Installationen an der Mietsache sind nach Beendigung des Mietverhältnisses auf dessen Kosten wieder zurückzubauen und die Mietsache in den ursprünglichen baulichen Zustand zu versetzen; insbesondere an der Fassade.

§ 12 Untermiete

Dem Mieter ist die Gebrauchsüberlassung an der Mietsache an einen Dritten (Untervermietung) grundsätzlich gestattet.

Diese Gestattung gilt vorbehaltlich folgender Einschränkungen: ____________________.

§ 13 Tierhaltung

Der Mieter ist berechtigt, Kleintiere zu halten. Die Haltung von Haustieren ist gestattet, soweit die Haltung nach Anzahl, Gröߟe und Gefährlichkeit der Tiere ein allgemein übliches Ausmaߟ nicht übersteigt.

Der Vermieter kann der Tierhaltung auch noch nachträglich widersprechen, wenn hierdurch die Hausgemeinschaft unzumutbar belästigt wird.

§ 14 Gartennutzung

Der Mieter darf den zur Mietsache gehörenden Garten nutzen.

Der Mieter übernimmt die Pflege des Gartens

Der Mieter trägt die Kosten für die Pflege des Gartens.

§ 15 Schönheitsreparaturen

Der Mieter hat in der Regel nach den nachfolgend festgelegten Zeitabschnitten, beginnend ab Einzug des Mieters, Schönheitsreparaturen durchzuführen, es sei denn der Mieter weist nach, dass die Schönheitsreparaturen trotz Ablauf der Frist noch nicht notwendig sind: __________________.

Die Schönheitsreparaturen umfassen nachfolgende Arbeiten: _____________.

Der Mieter verpflichtet sich, Instandhaltungskosten, Instandsetzungskosten und Kleinreparaturen selbst zu tragen; und zwar bis zu einer Höhe von ___________________.

§ 16 Mietermehrheit

Mehrere Mieter und falls vorhanden Untermieter haften als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Mietverhältnis.

§ 17 Betreten der Wohnung durch den Vermieter

In regelmäߟigen Abständen dürfen der Vermieter und seine Vertreter die Mietsache betreten. Im Übrigen dürfen der Vermieter und seine Vertreter anlässlich der Ablesung der Zählerstände, bei Kündigung und Besichtigung sowie ähnlichen Umständen die Mietsache betreten. Der Vermieter hat dem Mieter auߟer bei Gefahr im Verzug rechtzeitig den Besuch anzukündigen, und dabei die Arbeitszeiten des Mieters, sowie Wochenenden zu berücksichtigen.

§ 18 Hausordnung

Der Mieter hat die Mietsache pfleglich zu behandeln und jede Verschlechterung zu unterlassen. Der Mieter verpflichtet sich die Hausordnung und etwaige Absprachen mit anderen Mietern einzuhalten.

§ 19 Mängelanzeige

Der Mieter verpflichtet sich auftretende Mängel und Schäden an der Mietsache unverzüglich nach Kenntnis hiervon mitzuteilen. Schäden aufgrund einer verspäteten Mitteilung gehen zulasten des Mieters.

§ 20 Haftungsausschluss

Der Vermieter schlieߟt eine Haftung für Schäden aufgrund anfänglicher Mängel an der Mietsache aus. Dies gilt nicht für Schäden die auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Vermieters zurückzuführen sind oder Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit des Mieters. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 21 Kündigung

Die Kündigung richtet sich, soweit im Vertrag nicht anders geregelt, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 22 Nebenabreden/Änderungen

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Abbedingen der Schriftformklausel.

§ 23 Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestimmungen dieses Mietvertrages unwirksam oder werden es im Laufe des Mietverhältnisses, so findet die Regelung Anwendung, die wirksam das von den Parteien gewollte am ehesten erfüllt. Der restliche Vertrag bleibt davon unberührt und weiter wirksam.

* Haftungsausschluss für die Verwendung des Mietvertrags-Generators:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Erstellung des Mietvertrags anhand der gesetzlichen Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geschieht. Vorgaben aus speziellen Gesetzen wurden nicht berücksichtigt. Der Vertragsentwurf, den Sie sich mit dem Generator erstellen, kann eine Rechtsberatung nicht ersetzen. Ihr Mietvertrag wird anhand der von Ihnen eingegeben Daten generiert, sodass eine Überprüfung, insbesondere auf Rechtswirksamkeit, unsererseits nicht möglich ist. Hier ist der Nutzer selbst in der Pflicht die Übereinstimmung des Entwurfs mit dem geltenden Recht zu prüfen.

Daher übernimmt der Anbieter auch keinerlei Haftung für die Verwendung des generierten Vertrages, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde oder es sich um Schäden an Körper, Gesundheit oder Leben handelt.

Der Generator erhebt keine Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit. Eine Gewähr für einen im Einzelfall ausreichend konkret, passend und aktuellen Bedürfnissen angepassten Vertragstext kann nicht gegeben werden. Die Entfernung der Links aus dem Vertragstext auf die Deutsche Anwaltshotline und den Mietvertrag-Generator sind nicht erlaubt.

Das sagen Experten über den kostenlosen Mietvertrags Generator:

„Aus meiner Sicht handelt es sich bei diesem Mitvertragsgenerator um eine der komfortabelsten Möglichkeiten, einen individuellen Mietvertrag zu erstellen. Die Bedienung ist sehr intuitiv, und die Daten werden übersichtlich in der Livevorschau dargestellt. Der vollständige Vertrag kann einfach als PDF-Dokument auf der eigenen Festplatte gespeichert werden. Ein besonderer Benefit ist natürlich, dass das System laut Anbieter keine Nutzerdaten speichert und einer kontinuierlichen Rechtsprüfung unterliegt. Echte Vorteile, die für den User auch noch kostenlos sind.“

Frank Wendland, Dr.Klein & Co. AG

„Der neue Mietvertragsgenerator ist nicht nur praktisch, sondern auch sicher: Der Nutzer kann seine Daten in das Bedienfeld eingeben, seine Angaben jederzeit in der Live-Vorschau überprüfen und nach Fertigstellung den Mietvertrag einfach ausdrucken. Der Generator arbeitet ohne Datenspeicherung und wird alle drei Monate anwaltlich überprüft und gegebenenfalls aktualisiert.“

Tobias Offel, www.Makler-Vergleich.de